Niels-Peter Jensen ist Fernsehmoderator (ProSieben MAXX) und Mountainbiker und erzählt im Podcast Interview mit meinem Netzwerkpartner Burkhard Bensmann von seinen Projekten und Abenteuern.

Besonders berührend war für mich die Antwort auf die Frage, was er nach einem schweren Unfall im Krankenhaus mit 17 gebrochenen Knochen und der Kündigung durch den Veranstalter und Arbeitgeber macht: ” Man trainiert man die Körperteile, die noch funktionieren.”

Ein wunderbares Bild für das ganze Leben: Man liegt am Boden, klopft sich den Staub ab und steht wieder auf. Vermutlich wären die meisten von uns am Boden zerstört, würden in der Opferrolle hängen bleiben und über die Ungerechtigkeit des Lebens klagen.

Aufzustehen und weiter zu machen ist manchmal wie eine nicht zu bewältigende Herausforderung. Man sieht kein Licht am Ende des Tunnels. Aber wer sagt denn, dass wir solche Einschnitte im Leben immer allein bestehen müssen? Wir können uns Hilfe durch andere Menschen suchen. Gemeinsam lassen sich Hürden viel leichter nehmen. Auch das in Anspruch nehmen von Hilfe, stärkt unsere innere Widerstandskraft.

Hier der Link zum Podcast:

http://ld21.de/sf49-extreme-selbstfuehrung/

Viel Vergnügen beim Hören!!